6 GUTE GRÜNDE, WARUM ES SICH LOHNT, IHREN KINDERWUNSCH IN TSCHECHIEN ZU ERFÜLLEN

Selbst dann, wenn Sie die Möglichkeit haben, eine IVF mit Eizellenspende in Ihrer Heimat ausführen zu lassen, kann es sich für Sie schon aus finanziellen Gründen lohnen, sich dieser Behandlung im Ausland zu unterziehen. Heute ist die IVF-Erfolgsquote in Tschechien erkennbar höher als je zuvor, und auch deshalb ist die Nachfrage in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Zu keiner Zeit gab es so viele Möglichkeiten, mit medizinischer Hilfe schwanger zu werden.

Warum ist die IVF mit Eizellenspende in Tschechien so erfolgreich?

1. Gesetzliche Regelung

Zunächst liegt die hohe Erfolgsquote an der gesetzlichen Regelung. In Ländern wie Deutschland oder der Schweiz ist es immer noch gesetzlich verboten, eine fremde Eizelle auf eine Frau zu übertragen. In Tschechien ist eine IVF mit Eizellenspende bei Frauen bis zum 49. Lebensjahr völlig legal. Die Eizellenspende erfolgt nach unseren Gesetzen absolut anonym und vertraulich, daher sind auch in unserem Land sehr viele junge, geeignete und natürlich gesunde Frauen bereit, sich als Spenderinnen zur Verfügung zu stellen. Wir können auf eine große Auswahl an Spenderinnen zurückgreifen, die spezielle Wünsche hinsichtlich Ethik und Aussehen berücksichtigt. Daher konnten wir bereits sehr vielen Frauen zum Mütterglück verhelfen, selbst dann, wenn die Ursache der Unfruchtbarkeit nicht restlos geklärt werden konnte.

2. Zahl der übertragenen Embryos

Dies bringt uns zum nächsten Punkt, der Zahl der übertragenen Embryos. Es ist immer wieder erstaunlich, dass die Zahl der übertragenen Embryos in Tschechien trotz der niedrigeren Kosten höher ist als in vielen anderen westlichen Ländern. Je mehr übertragene Embryos, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass die Frau schwanger wird. Warum ist die Zahl also nicht in allen Ländern gleich? Die Antwort ist sehr einfach: In Ländern mit weniger Spenderinnen gibt es auch weniger verfügbare Eizellen. Deshalb müssen dortige IVF-Kliniken wenige Eizellen nutzen und können oft nur einen Embryo auf eine Frau übertragen. Eine weitere Tatsache sind die niedrigen Kosten einer Behandlung in Tschechien. Gerade junge Familien verfügen oft nicht über die notwendigen Geldmittel, um eine teure Behandlung zu finanzieren, obwohl der natürliche Wunsch nach einer eigenen, glücklichen Familie stark vorhanden ist. Hier schafft eine Kostenersparnis in Tschechien von oft mehr als 50 % im Vergleich zu anderen Ländern einen großen finanziellen Vorteil.

3. Patientin bekommt die richtige Spenderin

Damit ist vor allem gemeint, dass die Patientin eine junge Spenderin bekommt. Hierfür können wir auf einen sehr umfangreichen Auswahl-Katalog zurückgreifen. Das hat den Vorteil, dass Eizellen von jungen Spenderinnen die Erfolgsquote steigern. Deswegen nutzen Kliniken oft so genannte „bewährte Spenderinnen“, die schon mindestens einmal Eizellen an eine Patientin gespendet haben, die im Anschluss daran schwanger wurde. Das Durchschnittsalter der Spenderinnen in Prag liegt bei 25 Jahren.

4. Keine Warteliste

In vielen Ländern werden Patientinnen auf eine Warteliste gesetzt und müssen dann eine lange Zeit warten, bis sie mit der IVF-Behandlung beginnen können. Wenn der erste Versuch keinen Erfolg bringt, steht wieder und erneut eine oft sehr lange, nervenaufreibende Wartezeit bevor. Dies ist für die Patientinnen nicht nur stressig, sondern es verringert auch ihre Chancen auf eine Schwangerschaft, denn mit steigendem Alter sinkt die Erfolgsquote. In Prag gibt es dank der hohen Zahl der Eizellenspenderinnen keine Wartelisten.

5. Blastozysten

Der fünfte Grund ist, dass in tschechischen Kliniken ein Embryo normalerweise erst dann auf eine Patientin übertragen wird, wenn er das Blastozysten- Stadium erreicht hat. Das erhöht die Erfolgschance, denn das Blastozysten-Stadium stellt bei der Entwicklung von Embryos einen der wichtigsten Abschnitte dar.

6. Erfahrene Ärztinnen und Ärzte

Der sechste Grund sind die umfangreichen, jahrzehntelangen Erfahrungen der bei uns tätigen Ärztinnen und Ärzte, die mit hoher Leidenschaft ihren Beruf verrichten.. Daher wird in unserem Land die IVF-Behandlung dank der günstigen Kosten und hohen verfügbaren Zahl der gespendeten Eizellen sehr häufig durchgeführt. Im Ergebnis haben die Ärztinnen und Ärzte nicht nur viel Erfahrung, sondern können mit hochmodernster Ausstattung arbeiten. Unter Berücksichtigung strengster internationaler Normen und effizienter Abläufe arbeiten wir ständig mit neuester Technologie (wie PICSI, einer weiterentwickelten und sehr begehrten Methode der ICSI, die wegen ihrer Neuheit und ihrem hohen Anschaffungspreis nicht in allen europäischen Ländern angeboten wird), um die Erfolgsquoten zu erhöhen.

Es gibt also eine einfache Erklärung, warum unsere Kliniken überdurchschnittliche Erfolgsquoten haben:
Wir verfügen über eine große Auswahl an geeigneten, schnell verfügbaren Spenderinnen , hoch qualifiziertes Ärzteteam und modernste Technologie! Sie können sich mit Hilfe unserer ausführlichen Beratung unter Einhaltung absoluter Vertraulichkeit und Diskretion voll auf Ihre bevorstehende Behandlung ohne jeden Stress konzentrieren und somit dazu beitragen, dass Ihr Kinderwunsch in Prag erfüllt werden kann .

Interesse an einer IVF-Behandlung?
Unsere Erfahrung ist Ihr Erfolg
Fordern Sie unser unverbindliches Preisangebot an!

Related posts
Ask a question